Bilder Ecke

Das Projekt PV-Servitor wird einen Mehrwert für die Photovoltaik Industrie durch Servicerobotik Technologie schaffen.

  • Saubere Module produzieren mehr.
  • Größe zählt.
  • Serviceroboter benötigen Forschung.

Sponsoren

  • Logo_ILIOTEC.jpg
  • ILIOTEC stellt Solarmodule für Forschungszwecke zur Verfügung und übernimmt Fahrtkosten.
  • Logo_juwi.jpg
  • juwi stellt Solarmodule für Forschungszwecke zur Verfügung.
  • Schöner Medien

  • Schöner Medien sponsort Nutzungsrechte an dem Projektlogo im Wert von 10.608 €.
  • Logo_SOLON.gif
  • SOLON stellt Solarmodule für Forschungszwecke zur Verfügung.
  • Logo_Sunarc_Sponsor.jpg
  • Sunarc stellt Solarglas für Forschungszwecke zur Verfügung.
  • Logo_BSW.gif
  • Der BSW sponsort Gutschein-Tageskarten für die Intersolar 2011.

Andere Sprachen

PVservitor_Logo_RGB_488x198px.jpg
Projekt Hauptsachtitel

Autonomer Reinigungsroboter für Solarkraftwerke in Europa, der zu einer Stromkostenreduzierung in Höhe von 5% führt

Liste der Partner

Logo_MANU_SYSTEMS.jpg Logo_Robotnik.gif Logo_Shadow.png

Logo_DTI.png Logo_MRU.png

Logo_Profactor.gif Logo_BFH_TI_EN.gif

Logo_IBC.jpg Logo_CONERGY.gif Logo_SOLON.gif

Logo_ILIOTEC.jpg Logo_juwi.jpg Logo_solarparc.jpg

Projekt Kurzbeschreibung

Das Projekt PV-Servitor fokussiert sich auf Konzepte für einen vollständig autonomen Reinigungsroboter für großflächige Photovoltaik Freilandanlagen, die aus 100 kW Einheiten aufgebaut sind. PV-Servitor soll in der Lage sein, automatisiert die Glasoberfläche von Modulen in mehreren Gebieten von bis zu 2.500 qm ohne Begrenzungskabel zu reinigen. Sein Einsatz wird zu einem Mehrertrag der PV Anlage in Höhe von 8% führen. Nach Abzug von 3% Kosten für den Roboter verbleibt dem Anlagenbetreiber ein kalkulierbarer Kundennutzen in Höhe von 5%.

Europas größter PV Distributor und Europas größter Modulhersteller sowie andere wichtige Marktteilnehmer in den europäischen PV Märkten wie z.B. Deutschland und Spanien unterstützten dieses KMU Projekt als mögliche Nutzer und gewähren Zugang zu ihren großflächigen Solarkraftwerken. Die Einbeziehung der Nutzer wird den KMUs einen schnellen Markterfolg nach Abschluss des Forschungsprojekts PV-Servitor garantieren.

Aufgaben für die Forschung sind Leichtbau, automatisiertes Reinigen von Glassoberflächen, die Synchronisatin der technischen und wirtschaflichen Lebenszyklen, eine nachhaltige Mobilität im Außenbereich einschließlich der Herausforderung Akkumulatoren mit einem langlebigen Versorgungssytem zu ersetzen, Navigation ohne Begrenzungskabel und intelligente Bildverarbeitung zur Erkennung von Verschmutzungen und zur Zelleninspektion.

Publikationen

Becker, Daniela
Der kleine Helfer mit dem scharfen Blick
Sonne Wind und Wärme 3/2011.


Häberlin, H.
Photovoltaik
Strom aus Sonnenlicht für Verbundnetz und Inselanlagen
Auszug für PV-Servitor
2. wesentlich erweiterte und aktualisierte Ausgabe 2010, 710 Seiten, 24,5 x 17,5 cm, gebunden
ISBN 978-3-8007-3205-0


Heinrich Häberlin, Luciano Borgna, Philipp Schärf
"Vergleich der Verschmutzung von PV-Anlagen: Alte Anlagen in der Schweiz im Vergleich zu einer neuen Anlage in Spanien". 27. Symposium Photovoltaische Solarenergie, Staffelstein / D, Februar / März 2012. (PDF 703 kB/6 Seiten), Poster (PDF 270 kB)

Links

Häberlin, H., Photovoltaik, Buch beim VDE VERLAG
Photovoltaiklabor